Holzgerlingen Online - Eule und Rabe © Bärbel Lohberg

Ein Christbaum lernt fliegen

Wie schön ist doch im Gegensatz zu seinem nadelnden abgesägten Pendant ein lebender Christbaum im Topf. Nach dem Fest kann man ihn im Garten einpflanzen, wo er - mit Glück - auch anwächst. Und in wenigen Jahrzehnten wird daraus ein stolzer Baum, der locker das Haus überragt. Und dem einen Nachbarn die Sonne wegnimmt, dem andern die Regenrinne vernadelt.

Irgendwann ist so ein Riesentrumm nicht mehr tragbar und muss weg. Aber wie? Nur gut, dass Holzgerlingen jedes Jahr einige Dutzend Weihnachtsbäume braucht: für den Marktplatz und die Kirchen, für die Schulen und die Gemeindehäuser und und und...

So kamen die Mitarbeiter der Gemeinde eines schönen Vormittags, um unsere Nordmannfichte abzuholen. Knapp zwei Stunden später war der Spuk vorbei - und unser Baum Richtung katholischer Kirche unterwegs.

Dazu braucht man schweres Gerät

Der Baum muss ja übers Haus

Erstmal festmachen

Wieder auf festem Boden

Jetzt wirds ernst...

Vorsichtig!

Völlig losgelöst

Da geht er hin ...

Hoch damit

Ein kurzer Schwenk

Dann gehts wieder abwärts

Vorsichtig absetzen

Er muss an den richtigen Platz

Genaues Positionieren ist wichtig

Ganz langsam und vorsichtig

Nachjustieren

Jetzt passts

Der Christbaum kann abgelegt werden

Gut festgemacht sollte er sein

So, alles kann wieder zusammengepackt werden

Fertig zur Abfahrt

Und hinterher wird natürlich geputzt - man ist ja im Schwabenländle ...


↑ Zum Seitenanfang


 

Vermissen Sie eine Ihnen bekannte Seite? Die können Sie uns hier melden.



 Holzgerlingen | Holzgerlinger Websites | Stadtplan | Kontakt | Impressum 

Weitere Publikationen: Reise Rat | Neckar | Schwarzwald

PhiloPhax & Lauftext © 2014
Holzgerlingen liegt in der Nähe von Böblingen an der B 464 zwischen Stuttgart und Tübingen